No Product found in this category

No Product found in this category

No Product found in this category

No Product found in this category

image

Familiäre Weinbautradition in Nittel an der Obermosel

An der Südmosel im malerischen Weinort Nittel, genau dort, wo Luxemburg und Deutschland nur durch die Mosel getrennt sind, liegt das Weingut Frieden-Berg - ein traditioneller Familienbetrieb, der seit Generationen von den Familien Frieden und Berg geführt wird. Es ist nicht nur ein Familienbetrieb, sondern auch einer, der über Generationen hinweg besteht. Hier packen Vater Horst Frieden und sein Sohn Maximillian gemeinsam an, um jedes Jahr einen fantastischen Wein zu erzeugen. Horst ist der Inhaber des Weinguts und übernimmt die Aufgaben des Winzermeisters, weshalb er sowohl im Keller als auch in den Weinbergen zu finden ist. Sein Sohn Maximillian ist als Kellermeister und für die Vinifizierung der Trauben zuständig.

Read More
Kalkfelsen in Nittel

Charaktervolle Weine aus Muschelkalkböden

Aufgrund des eher mediterranen Klimas und der Nähe zur Mosel ist diese Region prädestiniert für den Weinanbau. Auf insgesamt 250 Hektar Weinbergen bauen die Winzer an der Mosel hier die edlen Reben an. Auch das Terroir spricht für einen hervorragenden Wein, denn der Boden besteht aus wertvollen Muschelkalksteinen. Diese bewirken, dass der Nährstoffgehalt des Bodens besonders hoch ist, was für eine intensive Entwicklung der Aromastoffe sorgt, insbesondere beim Elbling und den Burgundersorten des Weinguts Frieden-Berg. Zur Erhaltung dieser wertvollen Böden ist die Pflege der Weinberge besonders wichtig. Nachhaltigkeit und die Erhaltung des ökologischen Gleichgewichts haben hier einen hohen Stellenwert. Dies zeigt sich auch beim Rebschnitt: Jedes Jahr wird aus den Blättern der Pflanzen eine natürliche Mauer gebildet, um die Trauben zu schützen. Durch die Blätterwand werden die Sonneneinstrahlung und die Luftfeuchtigkeit optimiert und gesteuert. So erhalten die Trauben genau die sorgfältige Pflege, die sie für ein gesundes und starkes Wachstum benötigen.

Hochwertige Weine aus Familienhand

Vor langer Zeit schlossen sich zwei Familien mit dem Ziel zusammen, hochwertigen Wein mit vollmundigem Geschmack zu kreieren, und so befindet sich das Weingut Frieden-Berg bereits seit mehreren Generationen in Familienbesitz. Unter der Regie von Winzermeister Horst Frieden und seinem im Weinbau und in der Önologie ökonomisch denkenden Sohn Max entstehen mit viel Fingerspitzengefühl und Mut zur Innovation wahre Geschmackserlebnisse. Horst ist der Besitzer des Weinguts und übernimmt die Aufgaben eines Winzermeisters, weshalb er sowohl im Keller als auch in den Weinbergen anzutreffen ist. Sein Sohn Maximillian ist für den Keller und die Vinifizierung der Trauben verantwortlich und präsentiert jedes Jahr sein Können.

Kelterhaus

Die Weinlagen des Weingutes Reichsgraf von Kesselstatt

Die Monopollage Josephshöfer

gehört zum Weingut Reichsgraf von Kesselstatt und liegt in Graach an der Mosel im Landkreis Bernkastel-Wittlich. Sie ist Teil des Weinbergs Münzlay. Die Rebfläche beträgt insgesamt 5 ha und befindet sich im Alleinbesitz des Weingutes. Sie liegt 119 bis 165 m über dem Meeresspiegel und hat eine Süd-Süd-West-Ausrichtung sowie eine Steigung von 44 - 53%. Die Bodenverhältnisse: Tiefgründiger, grauer Devonschiefer-Verwitterungsboden mit hohem Feinerdeanteil ( für moselländische Verhältnisse ein vergleichsweise schwerer Boden).
Vollmundige, würzige Weine mit viel Charme und unglaublichem Alterungspotenzial sind das Ergebnis dieser Monopollage. Bezeichnend ist das unverwechselbare Aroma von Orangenblüten und Mandarinenschalen mit einem Hauch von Wildkräutern und erdig-würzigen Komponenten, die oft zu finden sind.

Wehlener Sonnenuhr

Der Weinberg Wehlener Sonnenuhr ist außerdem dafür bekannt, dass der gesamte Weinberg abfallend ist. Die Rebflächen sind nach Süden/Südwesten ausgerichtet und befinden sich auf einer Höhe von 110 bis 250 Metern.

Anfangs umfasste der Weinberg Wehlener Sonnenuhr 8 Hektar, die aufgrund ihrer außergewöhnlichen Qualität mittlerweile auf über 45 Hektar angewachsen sind. Es wird ausschließlich Riesling auf einem steinigen, grauen Devonboden mit verwittertem Schiefer angebaut. Der Schiefer speichert so die Wärme des Tages und gibt sie in der Nacht an die Weinstöcke ab. Die unmittelbar an der Mosel gelegenen Weinberge profitieren besonders von der Wärmereflexion.

Die tonhaltigen Böden aus devonischem Schiefer sorgen für die Saftigkeit und Mineralität der Weine. Ihre rassige Säure unterstützt die Weine in Bezug auf ihr Lagerungspotenzial. Wehlener Sonnenuhr-Weine lassen sich in einem Keller mit der richtigen Temperatur gerne für einige Jahre vergessen, um dann einen besonderen Genuss zu bereiten.

Des Weiteren bietet der Bodentyp der Wehlener Sonnenuhr ideale Voraussetzungen für Rebsortenweine, Spätlesen und Süßweine. Doch auch trocken ausgebaut, können aus den Rieslingen der Wehlener Sonnenuhr bei VDP-Winzern wunderbare Große Gewächse entstehen. Die Weine der Wehlener Sonnenuhr sind elegante Rieslinge mit einem zarten Duft und einer frischen Säure. Der Riesling besitzt die für den Weinberg typischen Aromen von Pfirsich und grünem Apfel.

Graacher Domprobst

Der Graacher Domprobst ist eine Grosse Lage und dies zu Recht. Die Spitzen-Weinbergslage Graacher Domprobst zählt zum Besten was die Mittelmosel an Weinbergen zu bieten hat. Direkt an die Monopollage Josephshöfer angrenzend und umrahmt vom Graacher Himmelreich, ist der Domprobst das Kernstück der Graacher Lagen. Auf 130 bis 260 m über NN wachsen hier die zum Teil wurzelechten Rieslingreben.

Die Lage ist prädestiniert für den Weinbau. Vor Wind und Frost geschützt profitieren die Trauben weiterhin von den leicht erwärmbaren Schieferböden. Unterhalb der meterdicken Schicht aus Tonschieferverwitterungen befindet sich eine Lehmterrasse, die sich in Trockenphasen positiv auf die Wasserversorgung der Reben auswirkt.

Einst stand ⅓ des Weinzehnten von Graach dem Trierer Domprobst zu. So erhielt die Weinbergslage ihren Namen. Weine, die hier ihren Ursprung haben, zeigen sich oft außergewöhnlich würzig und aromenreich mit einer imposanten Mineralität und Finesse. Allen voran der anspruchsvolle Riesling bringt hier Qualitäten zum Vorschein, die wahrlich außergewöhnlich sind.Schon vor 1800 war bekannt welche Spitzenweine diese Lage hervorbringt. Der Graacher Domprobst weist eine Hangneigung von bis zu 70% auf bei optimaler Süd-West Ausrichtung. Die Topografie schützt die Weinberge vor Wind und Frost und ermöglicht eine sehr lange Reifezeit. Der tiefgründige, von Tonmineralen dominierte Schieferboden ermöglicht zusammen mit den mikroklimatischen Gegebenheiten die Entstehung von feinsten Fruchtaromen und Mineralität.

Piesporter Goldtröpfchen

Als eines der ältesten Weinbaudörfer an der Mosel ist Piesport bekannt. Hier bauten bereits die Römer Wein an. Dies beweist eine Weinpresse (die größte nördlich der Alpen), die 1985 inmitten des Goldtropfens von Piesport ausgegraben wurde. Die Weinberge des Piesporter Goldtröpfchens, die sich auf dem U-förmigen Bogen der Mosel befinden und an ein offenes Amphitheater erinnern, gewährleisten die Erzeugung von würzigen und gut lagerfähigen Rieslingen.

Die 66 Hektar großen Weinberge verlaufen in südöstlicher Ausrichtung vom Piesporter Ortsteil Ferres bis zur Moselloreley. Durch diese Ausrichtung der Weinberge ist vom Sommer bis zum Spätherbst ausreichend Sonnenlicht vorhanden, um das Wachstum aromatischer Trauben zu ermöglichen. Die oberhalb der Lage gelegene Bewaldung sorgt für ein gutes lokales Bewässerungssystem, so dass die Weinberge auch in Trockenzeiten ausreichend mit Wasser versorgt werden.

Der Boden des Piesporter Goldtröpfchens besteht aus blaugrauem devonischem Schiefer und einem teilweise sehr hohen Anteil an Feinerde. Die Rieslinge aus dieser Lage sind sehr mineralisch und entwickeln sich im Laufe der Jahre perfekt. Die Sonnenscheindauer in den Weinbergen ist lang, die Ost- und Westhänge schützen die gegenüberliegenden Seiten vor Wind. Mit einer Neigung von 30 bis 70 Prozent sind die Weinberge teilweise extrem steil - sie erheben sich 120 bis 200 Meter über dem Meeresspiegel. Die Böden bestehen aus dunklem, tiefgründigem und stark verwittertem devonischem Schiefer, der mit Quarz und Mineralien durchsetzt ist und sich leicht erwärmt. An einigen Stellen findet man einen hohen Anteil an Feinerde. Insgesamt weist der Standort eine gute Wasserversorgung für die Weinberge auf.

Scharzhofberger

Brauneberger Juffer-Sonnenuhr

Kaseler Nieschen

Kaseler Kehrnagel

Wiltinger Gottesfuss

Ockfener Bockstein

Kelterhaus

Hochwertige Weine aus Elbling und Burgundersorten

Dass das Weingut Frieden-Berg Elbling von außergewöhnlicher Qualität hervorbringen kann, liegt an der Region, die mit ihren typischen, wertvollen Muschelkalkböden die perfekten Voraussetzungen bietet. Es sind nährstoffreiche Böden und gute klimatische Bedingungen vorhanden. Auf dem 13 Hektar großen Gut werden sieben verschiedene Rebsorten angebaut: Elbling, Müller-Thurgau, Weißburgunder, Auxerrois, Grauburgunder, Spätburgunder und Dornfelder. Wenn die Trauben ihre volle Reife erreicht haben, werden sie so schnell wie möglich in den Keller transportiert. Dort werden sie mit der Hefe, die manchmal sogar natürlich ist, schonend vergoren. Dieser Prozess findet in modernen Stahl- und Edelstahltanks oder kleinen Holzbarriques statt, in denen die Weine bis zur vollen Geschmacksentfaltung gelagert werden. Besondere Aufmerksamkeit wird auch den hauseigenen Schaumweinen gewidmet, die nach der traditionellen Methode Champenoise hergestellt werden.

Weinsortiment - wine selection - assortiment de vins

Weinpalette

Elbling

Weissburgunder

Grauburgunder

Crémant Pinot

Crémant Elbling

Sauvignon

Auxerrois

Chardonnay

Weinbauphilosophie und Qualitätsmanagement

Die Kesselstatt-Weine sind spontan vergoren und weisen eine eigenwillige Charakteristik auf, die es wert ist, entdeckt zu werden. Die Qualität steht an erster Stelle. Deshalb gehören eine sorgfältige Handlese und eine strenge Selektion in den steilen Weinbergen ebenso zum Weinalltag wie die Pflege besonders alter und wertvoller Riesling-Reben. Die Qualität kann durch weinbauliche Maßnahmen wie Traubenteilung und grüne Weinlese zur Ertragsreduzierung sowie die Entblätterung der Traubenzone Anfang September zur Reduzierung des Botrytisbefalls weiter verbessert werden. Darüber hinaus wird darauf geachtet, die natürliche Umgebung der Weinberge zu erhalten. Um ein perfektes Qualitätsmanagement im Weinberg zu gewährleisten und somit die Produktion eines außergewöhnlichen Weins zu ermöglichen, nimmt das Weinmacherteam des Weinguts Reichsgraf von Kesselstatt gemäß seiner Mitgliedschaft im Verband Deutscher Prädikatsweingüter (VDP) eine strenge Klassifizierung der Terroirs vor. So begeistert der Riesling durch seine hervorragende Qualität, seine elegante Mineralität und seine unvergleichliche Leichtigkeit.

Kaseler NIeschen

Terroir-geprägte Weine

In den steilen Weinbergen des Weinguts Reichsgraf von Kesselstatt ist viel Handarbeit erforderlich. Der Boden und die Reben müssen unter Berücksichtigung der Wetterbedingungen bestmöglich gepflegt werden. Ertragsreduzierende Methoden wie Traubenteilung und grüne Weinlese erhöhen die Qualität der verbleibenden Trauben, während Laubarbeiten für gute Erträge sorgen. Bei der Ernte werden die Trauben noch einmal streng selektiert, damit nur die besten zu Wein verarbeitet werden. Die Gärung erfolgt so spontan wie möglich und findet in der Regel in Edelstahltanks statt, wodurch die besonderen Eigenschaften des Terroirs erhalten bleiben. Die Großen Gewächse des Weinguts Reichsgraf von Kesselstatt reifen hauptsächlich in Holzfässern. Durch die lange Reifung auf der Feinhefe gewinnen die Weine an Komplexität.


Das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt bewirtschaftet insgesamt 46 Hektar an Mosel, Saar und Ruwer, darunter zahlreiche Spitzenlagen. Die Böden sind von Schiefer geprägt und verleihen den Rieslingen eine angenehme Mineralität. Saftig, mit feinen Fruchtaromen, bieten die Einstiegscuvées einen unkomplizierten Genuss. Die VDP-Domänenweine folgen in der Qualitätspyramide mit einem konzentrierten und rassigen Riesling von alten Rebstöcken. Der VDP.Ortswein Riesling von Kasel besticht durch seine Aromen von exotischen Früchten und seinen enorm langen Abgang. Für den besonderen Genuss greift der Genießer zum VDP.Großes Gewächs vom Weingut Reichsgraf von Kesselstatt und lässt die Mineralität des filigranen Rieslings "Piesporter Goldtröpfchen" auf der Zunge spielen.

Ruwertal

Auszeichnungen aus der Fachpresse

Falstaff 2022 - 3 Sterne

Falstaff 3 Sterne - Weingut bekannt für kontinuierlich herrvoragende Qualität

Gault & Millau 4 Trauben - Deutsche Spitze

Der Traditionsbetrieb im Schloss Marienlay zählt seit Jahrzehnten zu den Aushängeschildern der Region. Nur wenige Weingüter im Anbaugebiet Mosel verfügen über ein derart breit gefächertes Lagenpotenzial, darunter die einzigartige Monopollage Josephshöfer bei Graach. Zum umfangreichen Besitz zählen auch Parzellen im legendären Scharzhofberg, dessen markante Rieslinge weltberühmt sind.