No Product found in this category

No Product found in this category

No Product found in this category

image

Weltbekannnte Rieslingweine von der Saar

Von Othegraven und Günther Jauch

Günther Jauch ist seit 2010 Besitzer des Weingutes von Othegraven. Günther Jauch ist der Enkel von Elsa von Othegraven und es war im wichtig, die Tradition des Weingutes fortzusetzen. So hat er den bekannten Önologen Andreas Barth ins Boot geholt. Andreas Barth ist bekannt und seine qualitätsorientierte Arbeitsweise deckt sich mit den Vorstellungen des “neuen” Besitzers. So kehrte in 2011 und 2012 der alte Stil des Weingutes zurück und knüpft nahtlos an den Erfolg alter Zeiten an.

Read More

Grandiose Rieslingsweine aus Spitzenlage

Spitzenriesling von der Saar

Die Saar ist bekannt für seine außergewöhnlichen Weine bzw. Rieslinge. Vielleicht in keiner anderen Region bekommt man solch leichte Weine mit soviel Geschmack. Dabei ist die Saar ein relativ kleines Anbaugebiet. Gerade einmal 700 ha stehen hier unter Reben (überwiegend Riesling). Die Saar ist im Gegensatz zur Mosel noch etwas kühler und die bekannten Lagen sind gut geschützt. Die längere Reifezeit und die geschützten Lagen vermögen außerordentliche Weissweine von der Saar hervorzubringen.

Elegante und raffinierte Weine aus Steillagen

Der Weinanbau des Weinguts von Othegraven befindet sich in den berühmten Lagen des Saarlandes. Die großen VDP-Lagen sind der extrem steile Kanzemer Altenberg oder der Ockfener Bockstein. Weitere Spitzenlagen sind der Wawerner Herrenberg und die Wiltinger Kupp. Das absolute Prunkstück ist jedoch zweifellos der Kanzemer Altenberg, der zu den steilsten und mit 250 m Länge auch zu den längsten Weinbergen der Welt zählt. Das ideale Verhältnis zwischen Ausrichtung, Schieferboden und Mikroklima macht diesen Berg zu etwas ganz Besonderem. Jeder einzelne Rebstock wird von Hand bearbeitet.

Sämtliche Weinberge sind ausschließlich mit Saar-Riesling bepflanzt. An der Saar genießen die Reben eine besonders lange Reifezeit und die Weinlese in Kanzem dauert in der Regel bis weit in den November hinein.

Weinlage - Vignoble - Vineyard - Kanzemer Hörecker

Die Weinberge des Weinguts von Othegraven

Wawerner Herrenberg

Auf einem hohen Steinanteil wächst hier der Riesling von Günther Jauch, der sich als Monolage ausschließlich im Besitz des Weingutes an der Saar befindet. Die Gesteine sind hier sehr unterschiedlich groß, was zu einer lockeren Bodenkonstellation führt. In den unteren Schichten ist ein relativ hoher Lehmanteil vorhanden, was dem Wasserhaushalt des Weinbergs zugute kommt. Die Ausrichtung des Wawerner Herrenbergs ist Süd-Südost und hat eine Steigung von bis zu 70 Prozent.

Kanzemer Altenberg

In der Gemarkung Kanzem, direkt an der Saar gelegen, befindet sich der Altenberg. Schiefer und verwittertes Rotliegendes liegen in den bis zu 70 Prozent steilen Weinbergen. Hier sind die meisten Rieslingreben noch bodenständig. Aus diesem Grund keltert Günther Jauch neben dem Großen Gewächs auch einen Riesling "Alte Reben" von hier. Die Weine aus dem Altenberg sind in den ersten Jahren immer etwas verschlossen. Sie benötigen Zeit, um sich zu entwickeln. Aber dann belohnt der Riesling von der Saar die Tugend der Geduld. Filigran fruchtig, tiefgründig, eingebettet in ein feines Säurekleid, machen die Weine sowohl in der trockenen als auch in der restsüßen Variante viel Spaß.

Ockfener Bockstein

Wie in einem Amphitheater öffnet sich der Weinberg und ist mit dem typischen silbergrauen Schiefer der Saar bedeckt. Der Bockstein-Riesling ist typisch für die Saar mit der unverwechselbaren Frucht und dem feinwürzigen, subtilen Charakter. Mit einer maximalen Steigung von 60 % ist der Bockstein nicht ganz so steil wie z.B. der Altenberg oder der Herrenberg. Allerdings ist auch hier die Arbeit im Weinberg für die Mitarbeiter des Weinguts von Othegraven recht anstrengend. Insgesamt ist der Bockstein über 60 Hektar groß. Günther Jauch besitzt hier eine der besten Parzellen im Weinberg.

Weinsortiment - wine selection - assortiment de vins

Weinpalette

Riesling

  • feinherb
  • trocken
  • Kabinett
  • Spätlese
  • Auslese
  • Grosses Gewäcs
  • Sekt

100% Riesling - 100% Natur

Riesling, eine Leidenschaft

Das Weingut Von Othegraven steht für 100 % Riesling, der zum größten Teil trocken ausgebaut wird. Beim Ausbau werden wilde Hefen verwendet, der Wein kann bis zu 250 Tage gären, um der Natur freien Lauf zu lassen - das Ergebnis ist ein sehr komplexer Wein mit viel Struktur. Der Betrieb ist bereits seit 1910, also seit der ersten Stunde, Mitglied des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP). Der Gedanke vom Naturwein spielt noch heute eine große Rolle im Weingut, denn die Weine werden ausschließlich mit ihren eigenen Hefen spontan vergoren.

Von Othegraven und Günter Jauch

Seit 2010 ist Günther Jauch der Besitzer des Weinguts von Othegraven. Als Enkel von Elsa von Othegraven war es Günther Jauch wichtig, die Tradition des Weinguts fortzusetzen. So wandte er sich an den bekannten Önologen Andreas Barth. Andreas Barth betreut neben seinem eigenen Weingut Lubentiushof auch den Weinkeller von von Othegraven. Andreas Barth ist bekannt und seine qualitätsorientierte Arbeitsweise deckt sich mit den Vorstellungen des "neuen" Besitzers. So kam es, dass 2011 und 2012 der alte Stil des Weinguts zurückkehrte und nahtlos an den Erfolg von einst anknüpfte. Seit Dezember 2021 ist Swen Klinger Kellermeister des Weingutes, er kennt jede Lage wie seine Westentasche und bringt viel Erfahrung und Ruhe in den Keller.